Direkter Kontakt zu uns:

Das BFT Sotect Team

Ihre Ansprech­partnerinnen für professionelle Schadens­gutachten

Das Sachverständigenteam der BFT Sotect GmbH ist in den Sachgebieten Schäden an Gebäuden, Historische Bauten, Altbausanierung und Holzschutz, Schäden an Innenräumen, Schimmelschäden, Bewertung von Wärmeschutz und Betoninstandhaltung qualifiziert.

Stetige Weiterbildung, strukturierte Arbeitsweise und Dokumentation, umfassende Methodenkompetenz in der Anwendung moderner Untersuchungsgeräte und eine lösungsorientierte Beratung sind Basis unserer Arbeit.

Portrait von Lydia Hahmann

Dipl. - Ing. (FH) Lydia Hahmann

Bauingenieurin (konstruktiver Ingenieurbau)

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Historische Bauten, Altbausanierung und Holzschutz (IHK Köln), Sachverständige für Schäden an Gebäuden, Sachverständige für Holzschutz (Eipos / IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH), Sachverständige für die Erkennung, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzbelastungen (TÜV), Sachkundige Planerin für Betoninstandhaltung (BZB/Zertifizierung Bau GmbH)

2000 Diplom der Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Bauingenieurwesen, Vertiefung im konstruktiven Ingenieurbau
2000 Entwicklungsstipendiatin beim Deutschen Entwicklungsdienst (DED) im Kathmandutal, Schwerpunkt: Bestandsaufnahmen historischer Bauten
2001 Structural Engineer bei WS Atkins Consultants Limited in Birmingham, Schwerpunkt: Tragwerksertüchtigungen im Stahl- und Holzbau
2002 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Bautechnikgeschichte und Tragwerkserhaltung der BTU Cottbus, Schwerpunkte: Konstruktive Bestandsaufnahmen, wissenschaftliche Methoden der Bauwerksuntersuchung, Historische Tragwerke in Eisen, Stahl, Beton und Holz
seit 2008 Sachverständige für Holzschutz (EIPOS/IHK-Bildungszentrum Dresden gGmbH)
seit 2011 Sachverständige bei Knäuper Bausachverständige, Schwerpunkte: Bauschadensgutachten, Holzschäden, historische Konstruktionsweisen, konstruktive Bestandsaufnahmen
freiwilliges Mitglied der Ingenieurkammer Bau NRW
seit 2012 Sachverständige für die Erkennung, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzbelastungen (TÜV)
seit 2013 Sachkundige Planerin für Betoninstandhaltung (BZB/Zertifizierung Bau GmbH)
Mitglied des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz
seit 2014 öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständige für Historische Bauten, Altbausanierung und Holzschutz durch die IHK Köln
Mitglied der Gesellschaft für Bautechnikgeschichte
2015 Abschluss Fachfortbildung „Tragwerksplaner in der Denkmalpflege“ (Propstei Johannesberg Fulda)
seit 2016 Mitgliedschaft im Fachgremium „Schäden an Gebäuden“ NRW
seit 2017
Mitglied der Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e.V. (WTA)
seit 2020
Mitglied des Zentral-Dombau-Vereins zu Köln
seit 2021  –
Mitglied des Bund Deutscher Baumeister Architekten und Ingenieure e.V. (BDB)
Engagement in Arbeitsgruppen der Architects for Future, u.a. „Bauen im Bestand“ und C2C Leitfaden https://c2c-bau.org/
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB)
08/2021 Zulassung als DGNB Registered Professional
seit 11/2022 Sachverständige bei BFT Sotect GmbH

2024:

Hahmann: Feuchte in alten Kellern: Praxisnahe Schutzmaßnahmen für das traditionsreiche Untergeschoss. In: Der SanierungsVorsprung: Jg. 12, Ausgabe 64, Feb./März, 2024, S. 14 – 18

2021:

Hahmann: Sanierung oder Abriss. In: Bauschaden: Jg. 9, Ausgabe 51, Dez. 2021, S. 10 – 13

2020:

Knäuper; Hahmann: Nicht alles Gold, was glänzt? Interview: Was der Referentenentwurf des BMJV zum JVEG-Änderungsgesetz 2020 vom 17.12.2019 mit sich bringt. Interview in Z. Der Bausachverständige: https://www.derbausv.de/aktuelles/Nicht-alles-Gold-was-glaenzt-Interview-Was-der-Referentenentwurf-des-BMJV-zum-JVEG-Aenderungsgesetz-2020-vom-17.12.2019-mit-sich-bringt/, 21.01.2020

Hahmann; Knäuper: Stellungnahme zu Referentenentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zum JVEG-Änderungsgesetz 2020 (JVEGÄndG 2020) von 17.12.2019. In: der Bausachverständige. H. 1. 2020, S. 64 – 66 und In: GuG. H. 3, 2020, S. 169 – 171

2019:

Hahmann; Knäuper: Stellungnahme aus Sicht eines mittleren Bausachverständigenbüros: Anmerkungen zu OLG, Beschluss vom 29.11.2018 Az. I-10 W 160/18 (Jur Büro 2019, 36-37). In: Der Bausachverständige. H. 3, 2019, S. 54 – 56

Hahmann: Der Schimmel steckt im Gefach. In: Mikado H. 5 (2019), S. 31 – 32

https://www.mikado-online.de/downloads/der-schimmel-steckt-im-gefach/

2018:

Hahmann: Knotenpunkt für Knotenpunkt. In: Mikado. H. 9 (2018), S. 51 – 52

2017:

Hahmann: Fachwerkbauten erhalten. In: Der Bauschaden 26 (2017), S. 23 – 28

2008:

Hahmann: David Gillys Bohlenbinder. Schwierigkeiten der Tragwerksoptimierung zwischen Empirie und Theorie. In: Führ; Teut: David Gillly – Erneuerer der Baukultur. Waxmann, Berlin, 2008

https://books.google.de/books/about/David_Gilly_Erneuerer_der_Baukultur.html?id=BaNbN0h_xB8C&redir_esc=y

2007:

Hahmann: Karl Culmann und die graphische Statik: Zeichnen, die Sprache des Ingenieurs. In: Construction History Journal 22 (2007), pp. 119

2006:

Hahmann, L., Keller, C.: Das Bohlenbinderdach der Hochofenhalle in Peitz. In: Kleine, H., Steigerwald, B. (Hrsg.): Altes Haus neues Leben. 9. Fachtagung Holzbau Berlin und Brandenburg 25. November 2005. Potsdam, 2006, S. 51-60. ISBN 3-934329-33-0

Hahmann, L.: How stiff is a timber curved plank? Historical discussions about curved plank structures. In: Dunkeld, M., u.a.(Hrsg.): Proceedings of the Second International Congress on Construction History: Queens´ College, Cambridge University 29th March-2nd April 2006. Vol.2, 2006, S. 1501-1516. ISBN 0-7017-0205-2

https://www.arct.cam.ac.uk/system/files/documents/vol-2-1501-1516-hahmann.pdf

2004:

Hahmann, L.: The furnace hall in Peitz – analyzing a 200-year old curved plank roof. In: Modena; Lourenco, Roca (Hrsg.): Proceedings of the Fourth International Seminar on Structural Analysis of Historical Constructions: Possibilities of Numerical and Experimental Techniques. Padova, Nov 10-13, 2004, Vol. 2, S. 977-981. ISBN 04-1536-379-9 

Portrait von Kerstin Timm

Dipl. - Ing. Kerstin Timm

Bauingenieurin (konstruktiver Ingenieurbau)

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Schäden an Gebäuden (IHK Düsseldorf)

1998Diplom an der Universität Karlsruhe (TU), Fakultät für Bauingenieurwesen, Vertiefung im konstruktiven Ingenieurbau
1998Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Karlsruhe (TU), Fakultät für Architektur, Institut für Tragkonstruktion
1999Ingenieurin in einem Ingenieurbüro für Baukonstruktionen, Karlsruhe, Schwerpunkt Holzbau
2013Ingenieurin im Fachbereich Immobilienmanagement Bestandserhaltung: Bauunterhaltung kommunaler Gebäude
2014Sachverständige im Sachgebiet Schäden an Gebäuden, Düsseldorf
seit 2016Sachverständige im Sachgebiet Schäden an Gebäuden im Büro Knäuper Bausachverständige
01/2020Abschluss mit Erfolg: Lehrgang Sachverständige für Schäden an Gebäuden, IfS e.V. und Aachener Institut für Bauforschung
08/2021öffentliche Bestellung und Vereidigung als Sachverständige für Schäden an Gebäuden durch die IHK Düsseldorf
seit 11/2022öbuv Sachverständige BFT Sotect GmbH
Portrait von Yvonne Zügge

B.A. Yvonne Zügge

Bachelor of Arts in Architecture and Interior Architecture, IKBauNW

Staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz, Sachverständige für Schäden an Gebäuden

2002 Abitur
2002 Studium der Rechtswissenschaften, Universität Bonn
2006 Abschluss zur Gestalterin für visuelles Marketing
2009 Bachelor of Arts in Architecture and Interior Architecture
seit 2009 Anstellung im Sachgebiet Schäden an Gebäuden im Büro Knäuper Bausachverständige
seit 2014 staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz
seit 11/2022 Sachverständige bei BFT Sotect GmbH
Portrait von Chiara Sondermann

Chiara Sondermann

Backoffice Leitung, Teamassistenz
2015 Fachoberschulreife
2017 Berufskolleg Leverkusen, Bereich Wirtschaft und Verwaltung
2017 Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement, Knäuper Bausachverständige, Odenthal
2020 Abschluss der Ausbildung, Festanstellung, Knäuper Bausachverständige
seit 11/2022 Backoffice Leitung, Teamassistenz, BFT Sotect GmbH
Portrait von Monika Hochkeppel

Monika Hochkeppel

Teamassistenz
1973 Abitur
1976 Lehramtsexamen, PH Köln
1977 Kaufmännischer Lehrgang
1978 Kaufmännische Angestellte, Zahnarztpraxis
1979 Kaufmännische Angestellte, Satzstudio
1981 Kaufmännische Angestellte, Unternehmensberatung
seit 2001 Kaufmännische Angestellte, Büro Knäuper Bauplanung / Büro Knäuper Bausachverständige
seit 11/2022 Teamassistenz, BFT Sotect GmbH